PLAYING UP
ÜBER

FUNDUS THEATER I THEATRE OF RESEARCH • Performancekunst für Kinder und Erwachsene

Auf Autodächern liegen, mit Tieren tanzen, eine Ketchupschlacht veranstalten, einem zufällig Vorübergehenden durch die Stadt folgen, Erwachsene fernsteuern, eine eigene Sportart erfinden, Wunder suchen, elektrische Geräte auseinandernehmen, eine „Was-passiert-dann-Maschine“ bauen - mit PLAYING UP wird Performancekunst zu einem Spiel, in dem Kinder und Erwachsene sich anders begegnen können als sonst. Mit PLAYING UP könnt Ihr herausfinden, was Performancekunst für Euch ist. Dafür gibt es nur eine Voraussetzung – MACHEN. SELBERMACHEN!

Nach öffentlichen PLAY INs in deutschen Museen, gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes, ist PLAYING UP weltweit auf Festivals unterwegs!

Und in Hamburg wird unsere Partner-Schule Burgunderweg die erste PLAYING UP-Schule Deutschlands und setzt das Spiel nun regelmäßig an ihrer Einrichtung ein. Dazu werden Schüler*innen zu KidsGuides ausgebildet, um ihre Mitschüler*innen in das Spiel einzuführen und PLAY INs abzuhalten. In Kooperation mit TUSCH (Theater und Schule).

TEAM

Gyde Borth, Kristin Grün, Friederike Dunger, Sibylle Peters, Hanno Krieg, Hannah Kowalski, Christopher Weymann

GEFÖRDERT

Gefördert durch die

 

 

 

TERMINE

SAMSTAG09November13:0017:00PLAYING UP13:00 - 17:00 Bücherhallen Hamburg - Zentralbibliothek, Hühnerposten 1, 20097 Hamburg Von: FUNDUS THEATER

DAS SPIEL

Performancekunst für Kinder und Erwachsene

PLAYING UP ist nicht nur eine Box mit Materialien zur Vermittlung von Performancekunst, sondern ein aufregendes Spiel, in dem Kinder und Erwachsene sich anders begegnen können als sonst. Und zwar indem sie zu Performancekünstler*innen werden und sich gemeinsam berühmte Aktionen aus der Geschichte der Performancekunst zueigen machen.

KAUFEN

Das Spiel kann im FUNDUS THEATER für 16 € erworben werden oder im Onlineshop.

Es besteht aus 36 Spielkarten,einem Joker, Aufklebern, einem Pappwürfel zum Selbstbastelnund einem Spielanleitungsheft.

WEITERE INFORMATIONEN

FOTO @ HANNO KRIEG

ÜBER

kirschkern COMPES & Co.  | Eine Berg- und Talgeschichte frei nach Johanna Spyri

Wir spielen Heidi. Mit allem: Mit Tannenrauschen und Alpenglühn, Alm-Öhis und Großmüttern, falschen Tanten und bösen Gouvernanten und Geißen, Geißen – ganz vielen Geißen. Und natürlich mit dem Geißenpeter!
Wir sind in den Bergen, in der Stadt, auf der Alm und in Bad Ragaz.
Eine Gratwanderung über unwegsames Gelände.
Gefährlich – lustig – rührselig – spannend – ernst – und so schön!

Gefördert durch die Gabriele Fink Stiftung und durch die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S.

TEAM

Mit Sabine Dahlhaus & Monika Els | Regie, Bühne & Kostüm: Marcel Weinand | Stückfassung & Dramaturgie: Judith Compes

WEITERE INFORMATIONEN

FOTO: Marcel Weinand