DER KLASSENTAUSCH
ÜBER

FUNDUS THEATER I THEATRE OF RESEARCH | Zwei Schulklassen aus unterschiedlichen Stadtteilen machen eine Reise in den Alltag der anderen.

Das soziale und kulturelle Auseinanderdriften der Hamburger Stadtteile wird vielerorts beklagt und stellt nicht zuletzt für das Aufwachsen von Kindern in unserer Stadt ein Problem dar. Viele Kinder erleben kaum andere Teile der Stadt, als ihren eigenen. In vielen Hamburger Schulen lernen sie mehr über fremde Länder als über die Randbezirke der Stadt. Hamburgs Kinder entwickeln so kein gemeinsames Gefühl für den urbanen Zusammenhang, in dem sie miteinander leben.

Das Rahmenkonzept für Kinder- und Jugendkultur in Hamburg 2012 empfiehlt daher die Entwicklung von kulturellen Projekten zur Begegnung von Kindern und Jugendlichen über Stadtteilgrenzen hinweg.

Mit dem Projekt Klassentausch wollen wir dies versuchen. Als Forschungstheater wollen wir unterschiedliche Stadtteile zusammenbringen und Kindern neue Perspektiven über den Schulalltag vermitteln. Denn Schule ist nicht gleich Schule…nicht einmal in der gleichen Stadt.

Die Schüler_innen zweier Klassen unterschiedlicher Stadtteile tauschen einen Tag lang die Plätze und erleben – betreut von Theaterpädagog_innen – jeweils den Alltag der anderen Klasse in deren Schule und deren sozialem Umfeld (Kultur- und Jugendzentren, Vereine, Familien). Gewohnte Pfade werden verlassen, indem man den Spuren eines Anderen folgt. Im Theater bekommen dann die Schüler und Schülerinnen ihre eigene Welt aus der Perspektive der anderen zu sehen, und umgekehrt. Alle sind Beobachtete und Beobachter gleichermaßen.

TEAM

Sibylle Peters, Esther Pillkington, Hanno Krieg, Tobias Quack, Christopher Weymann

AUSGEZEICHNET!

Das Projekt wurde ausgezeichnet mit dem Stadtteilkulturpreis 2015

TERMINE

Dieses Projekt ist nicht Teil des Programms der laufenden Spielzeit, kann jedoch wieder aufgenommen werden.

Bei Interesse bitte melden unter post@fundus-theater.de

FOTO: GYDE BORTH