DER FLÜSTER- KONGRESS
ÜBER

Eine konspirative Versammlung zur Kunst des Flüsterns | Idee: Moritz Kotzerke

Stell Dir vor, wir würden ab heute nur noch flüstern! Wären Versammlungen besser, wenn man da nur flüstern und niemals schreien würde? Wie verändert das Flüstern die Atmosphäre im Raum, was sind die ästhetischen Dimensionen und Qualitäten des Flüsterns? Kann Flüstern Solidarität und Integration befördern?

Um diesen Fragen nachzugehen, wird das Theater zum Flüsterlabor. Expert*innen unterschiedlicher Felder kommen zusammen, um gemeinsam die Potenziale des Flüsterns zu erkunden. Mit dabei sind die Soundkünstlerin Louise Vind Nielsen, Schüler*innen der Grundschule Sternschanze, der Rapper Schlakks und Moritz Kotzerke, der das Projekt im Rahmen des Graduierten-Programms „Gestaltung Heterotopia“ der Folkwang Universität der Künste Essen initiiert hat.

Interessierte sind herzlich dazu eingeladen, sich zu Flüster-Expert*innen auszubilden und ihr Alltagswissen einzubringen. Um Anmeldung wird gebeten: post@fundus-theater.de

TERMINE

Samstag, 23. Februar 2019

11 – 13 Uhr öffentlich
14 – 17 Uhr nicht- öffentlich

FOTO: MARGAUX WEISS