virtual reality
DAS VR-LABOR

Im FUNDUS THEATER liegt ein Themenschwerpunkt auf „Theater und Digitalität“: Im VR-Labor erforschen wir die Verzahnung der analogen Welt des Theaters mit der digitalen Welt, in der sich Kinder bewegen. Mit Medienkünstlerinnen und Schulklassen entwickeln wir neue Formate und treten in einen intensiven Austausch über all die Welten, in denen wir leben.

Das VR-Labor nutzt VR-Technologie im Sinne eines kreativen Hacks. Handelsübliche VR-Headsets zum Medienkonsum werden dank einer eigens entwickelten App mit einem 360° Videosystem mit dem realen Raum verbunden. Diese Kombination erlaubt es, eigene VR-Szenarien zu erstellen und wiederum verfügbar zu machen und dies unvergleichlich schnell. Dadurch wird die kommerzielle VR-Technologie zu einem kreativen, handlungsorientierten und niedrigschwelligen Tool für gemeinsames Scenario-Building.

Dank der Förderung durch Kulturgemeinschaften konnte das FUNDUS THEATER einen Klassensatz neuester VR-Brillen für sein VR-Labor besorgen. Damit ist es uns jetzt möglich unsere partizipativen VR-Theater Workshops nachhaltig, planungssicher und unter den bestehenden Hygienevorschriften auch Hamburger Schulklassen anzubieten.

Aktuelle Projekte im VR-Labor:

SPIELEWELTEN

WUNSCHPRODUKTION

KINDER UND THEATER VERNETZEN

FOTO: CHRISTOPHER WEYMANN