DIE KINDERBANK
ÜBER

FUNDUS THEATER I THEATRE OF RESEARCH ● Geld zum Selbermachen

Muscheln, Seide, Korn und Steine – all das hat früher als Geld gedient. Aber woraus besteht Geld heute und wer macht es eigentlich? Schenken, Tauschen, Kaufen, was ist der Unterschied; und wäre eine Welt ganz ohne Geld vielleicht besser? In den Nachrichten hört man immer von den Krisen des Geldes. Aber was ist das Geld der Zukunft?
 
In Hamburg lebt jedes fünfte Kind in Armut. Da erscheint Geld als etwas, das immer fehlt und damit alles verhindert. Kein Wunder, dass viele Kinder sich wünschen, reich zu sein; so reich, dass man immer die Stromrechnung bezahlen kann.
 
Mit der Kinderbank haben Kinder und Erwachsene die Chance, Geld neu zu erfahren und zu erfinden. Egal ob arm oder reich: Was wäre, wenn wir unser Geld selbst machen könnten?
 
In Reaktion auf die Weltfinanzkrise hat das FUNDUS THEATER / THEATRE OF RESEARCH in 2012 gemeinsam mit der Grundschule Richardstraße, der HafenCity Universität und Läden aus der Umgebung des Theaters eine eigene Währung in Umlauf gebracht. Ein Abenteuergeld nur für Kinder, mit dem man richtig einkaufen gehen konnte.  
 
Von 2012 bis 2015 war die Kinderbank in Hamburg aktiv. In den letzten Jahren sind Kinderbankfilialen in Dänemark und Schweden entstanden. In dem Buch „Das Forschen aller“ sind Forschungsergebnisse zu diesem Projekt nachzulesen.
 
Geld selber zu machen ist übrigens gar nicht so schwer. Wie man das macht, haben wir in einer Broschüre und einem Plakat zusammengefasst.
TEAM

Sibylle Peter, Hanno Krieg, Hannah Kowalski

TERMINE

Dieses Projekt ist nicht Teil des Programms der laufenden Spielzeit, kann jedoch wieder aufgenommen werden.

Bei Interesse bitte melden unter post(ät)fundus-theater.de

WEITERE INFORMATIONEN

FOTO @ FORSCHUNGSTHEATER